Pflegewohnen "Am Wasserturm"
der Arbeiterwohlfahrt Rostock

Pflegewohnen |dq|Am Wasserturm|dq|

Unser Pflegeheim öffnete im Januar 2009 seine Türen für pflegebedürftige Menschen in einer der schönsten innerstädtischen Wohngegenden Rostocks.

Pflegewohnen |dq|Am Wasserturm|dq|

Die Betreuung und Pflege unserer Bewohner erfolgt nach einer grundsätzlich neuen Idee: dem Hausgemeinschaftsprinzip.

Pflegewohnen |dq|Am Wasserturm|dq|

Ein helles und großzügig gebautes Pflegeheim mit einem parkähnlich und altersgerecht gestalteten Außengelände.

AWO-Sozialdienst Rostock gemeinnützige GmbH

Pflegewohnen "Am Wasserturm"
Blücherstraße 32a
18055 Rostock

Telefon: 0381 / 87 70 65 20
Fax: 0381 / 87 70 65 40
E-Mail: pflegewohnen@awo-rostock.de

 

Gefördert durch die ARD-Fersehlotterie.

Gefördert durch die ARD-Fersehlotterie.

 

Pflegeeinrichtungen und Pflegedienst der AWO Rostock

Seniorenzentrum Stadtweide
Pflegeheim "Haus am Bodden"
Ambulanter Pflegedienst Rostock
Alternative WohnOase
WG für demenziell Erkrankte

Neuigkeiten

Fensterkonzert im Pflegewohnen “Am Wasserturm“

Montag, 08. Juni 2020

4541fe95 6528 4320 aff6 ddd5cddaa589Rostock, 04.06.2020. Am Donnerstag fand im Pflegewohnen “Am Wasserturm“ ein Fensterkonzert mit dem Duo Federleicht statt. Eine Stunde lang präsentierte das Bühnenpaar Sunna Hollmann und Nils Albrecht Ohrwürmer der 1920er bis 1940er Jahre. Bis zur...


Weiterlesen ...

Information für Angehörige: Besuchssituation in AWO-Pflegeeinrichtungen

Freitag, 08. Mai 2020

AWO archiv tag 02 0915 0Liebe Angehörige, liebe Bewohner*innen,

wie Sie bereits den aktuellen Nachrichten entnehmen konnten, werden die Besuchsregelungen in Pflegeeinrichtungen schrittweise gelockert. Wir verstehen durchaus, dass Sie nach so einer langen Zeit endlich...


Weiterlesen ...

Informationen in Bezug auf das Besuchsrecht/ Stand vom 15.05.2020


Sehr geehrte Damen und Herren,

 

zum 15. Juni 2020 wurden weitere Lockerungen beschlossen. Ziel aller Maßnahmen ist es auch weiterhin, unsere Bewohner*innen und Mitarbeiter*innen vor einer schnellen und unkontrollierten Ausbreitung des Corona-Virus zu schützen.

 

@ Besuchspersonen:

Sie können Ihre Angehörigen besuchen und auch mit ihnen spazieren gehen/fahren. Für weitere Informationen nehmen Sie bitte das Schutzkonzept zur Kenntnis. Bitte füllen Sie unbedingt die Kontaktliste aus und werfen den Zettel in den dortigen Briefkasten (Schleuse). Weiterhin ist es wichtig, dass Sie symptomfrei sind und alle Regeln befolgen (siehe Aufsteller im Foyer).

Wir bitten Sie desweiteren, alle Angelegenheiten in Bezug auf Pflege, Betreuung und Verwaltung weiterhin telefonisch mit uns zu klären.

 

@ Ärzte, Fahrdienste, Apotheke, Therapeuten:

Bitte füllen Sie unbedingt die Kontaktliste aus (Schleuse) und befolgen alle Regeln (siehe Aufsteller im Foyer).

 

Danke für Ihre Unterstützung und Ihr Verständnis!

 

Wohnbereich 1:    0381/ 877 065 24               

Wohnbereich 2:    0381/ 877 065 28

Wohnbereich 3:    0381/ 877 065 33               

Betreuung:            0381/ 877 065 47 bzw. 26

Verwaltung:           0381/ 877 065 20

Haustechnik:         0381/ 877 065 38


Schutzkonzept zur Besuchsregelung – Pflegewohnen “Am Wasserturm“

Rechtsgrundlage:

 

Zweite Verordnung zur Änderung der Verordnung zur Regelung von Besuchs-, Betretens- und Leistungseinschränkungen in Einrichtungen, Unterkünften, Diensten und Angeboten in den Rechtskreisen SGB IX, SGB XI und SGB XII (Pflege und Soziales Corona-VO)

In der Fassung vom 15. Juni 2020

____________________________________________________________________

  1. Besuchs- und Betretensverbot

Der Besuch und das Betreten der Einrichtung (Gebäude und Freiflächen) sind nach wie vor untersagt. Dies gilt nicht für Mitarbeiter*innen der Einrichtung, die ihren Arbeitsort aufsuchen müssen.

Ausnahmen im Sinne der geltenden Verordnung (Pflege und Soziales Corona-VO) sind zulässig und im weiteren Textverlauf zu lesen.

 

  1. Besuchspersonen

Zum Zwecke des Besuches dürfen maximal zwei Besuchspersonen pro Bewohner*in die Einrichtung betreten. Außerhalb der Einrichtung gilt die jeweils aktuelle Fassung der Pflege und Soziales Corona-VO. Die Besuchspersonen können wechseln.

 

  1. Innerhalb der Einrichtung (Gebäude und Freiflächen)

Besuche sind nur im Zimmer des jeweiligen Bewohners zulässig. Besuchspersonen müssen sich auf den direkten Weg in das entsprechende Zimmer begeben. Aufenthalte in Gemeinschaftsräumen, Dienstzimmern und im hinteren Innenhof sind nicht gestattet. Aufenthalte auf den Freiflächen des Gebäudes sind für Besuchspersonen nur vor dem Gebäude gestattet.

 

  1. Außerhalb der Einrichtung

Außerhalb der Einrichtung (z.B. bei Spaziergängen) gilt die jeweils aktuelle Fassung der Pflege und Soziales Corona-VO. Für die Umsetzung und Einhaltung der genannten Verordnung sind die Besucher*innen sowie die Bewohner*innen selbst verantwortlich.

 

  1. Besuchszeiten

Besuche innerhalb des Gebäudes können täglich in der Zeit von 09:00 bis 20:00 Uhr stattfinden. Eine Terminvergabe erfolgt nicht.

 

  1. Ausschlussgründe

Die beschriebenen Ausnahmen für Besuchspersonen sind nicht möglich, wenn ein akutes Infektionsgeschehen von SARS-CoV-2 / Covid19 vorliegt.

 

  1. Symptomtagebuch

Für alle Bewohner*innen und Mitarbeiter*innen wird ein Symptomtagebuch geführt.

 

  1. Besuchs- und Verhaltensregeln
  • Belehrungen und Dokumentationen erfolgen gemäß geltender Verordnung (Pflege und Soziales Corona-VO)
  • Alle Besucher*innen tragen während des gesamten Aufenthaltes innerhalb des Gebäudes einen geeigneten Mund-Nase-Schutz.
  • Alle Besucher*innen halten die Abstandsregeln von mindestens 1,5 Meter ein. Dies gilt gegenüber allen anderen Bewohner*innen und allen Mitarbeiter*innen.
  • Alle Besucher*innen haben den Anweisungen des Personals Folge zu leisten.

 


Wir stellen uns vor!

 

Das Pflegewohnen "Am Wasserturm" öffnete im Januar 2009 seine Türen für pflegebedürftige Menschen in einer der schönsten innerstädtischen Wohngegenden Rostocks, dem Bahnhofsviertel in der Blücherstraße 32a. Ein helles und großzügig gebautes Pflegeheim mit einem parkähnlich und altersgerecht gestalteten Außengelände nahe der Warnow und dem Wasserturm ist entstanden.

 

Die Betreuung und Pflege der Bewohner/innen erfolgt in unserem Haus in Form von Hausgemeinschaften. Durch diese familiäre Wohnform ist es uns möglich, viel gezielter auf Bedürfnisse der Bewohner/innen und auf die Gewährleistung ihrer Sicherheit einzugehen. Die Bewohner/innen erhalten die Möglichkeit, sich an allen bzw. einigen Aktivitäten zu beteiligen oder aber auch, sich in ihre Privaträume zurück ziehen zu können. Dabei geht es nicht immer darum, dass sie tatsächlich noch alles selbst übernehmen, sondern vielmehr darum, dass sie wahrnehmen können, was um sie herum geschieht. Gute Erfahrungen werden dadurch auch besonders in der Betreuung dementiell veränderter Bewohner/innen gemacht.

 

Nicht die pflegerischen Verrichtungen bestimmen die Tagesgestaltung, sondern wir orientieren uns am bisherigen Alltag unserer Bewohner/innen. Das bedeutet, dass die Pflege dezent in den Hintergrund tritt, jedoch übernimmt sie die Planung, Lenkung und die Verantwortung für das Leben in der Hausgemeinschaft.

 

Unsere Devise lautet: „So viel Normalität und Eigenverantwortung wie möglich - so wenig Hilfe und Betreuung wie nötig."

Unser Pflegeheim erzielte bei der Überprüfung der Qualität durch den medizinischen Dienst der Krankenkassen (MDK) ein sehr gutes Ergebnis.

 

Sie haben Fragen? Gern sind wir für Sie da. 

Tel.: 0381 / 87 70 65 20
Fax: 0381 / 87 70 65 40

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!